Aktuelle Themen

Ihr nächster Karriereschritt

Sollten Sie in unserer Stellenbörse aktuell keine interessante Vakanz finden, bewerben Sie sich initiativ und vereinbaren Ihr persönliches Beratungsgespräch.

Jetzt bewerben

eTec Spotlight November 2021

Boom-Region Südostasien, Drei Post-Covid-Trends für 2022, Early-Bird-Breakfast 2021, Osteuropa, Neuer Geschäftsführer bei eTec

Südostasien

Boom-Region Südostasien

Südostasien ist eine der dynamischsten Regionen weltweit. Das wirtschaftliche und politische Gewicht der ASEAN-Länder (Association of Southeast Asian Nations) wächst stetig. Über 650 Millionen Menschen leben in dieser Boom-Region, deren Wirtschaftswachstum kontinuierlich bei mehr als 5% pro Jahr rangiert. Zudem ist das Gebiet seit einem Jahr Teil der größten Freihandelszone der Welt, der Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP).

Die Pandemie hat das Wachstum nur temporär gebremst. Harte Lockdowns stellten Produktions- und Vertriebsgesellschaften vor große Herausforderungen. Die Auswirkungen spüren wir in Europa deutlich, sind doch Asiens Häfen das Nadelöhr für die globalen Lieferketten. Aber dass die Region in absehbarer Zeit wieder Motor der Weltwirtschaft ist, steht außer Frage.

eTec ist in der ASEAN-Region bestens vernetzt. Seit fast 20 Jahren unterstützen wir den deutschen Mittelstand in Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Gebäudetechnik erfolgreich bei der Suche nach Managern für ihre Tochtergesellschaften. Aktuell sind wir in Projekten in Thailand, Vietnam und Singapur sowie überregional in Südostasien und APAC tätig. Unsere Kunden profitieren dabei von unseren gewachsenen Netzwerken und unserer langjährigen Erfahrung.

Wir freuen uns, Sie bei Ihren Wachstumsplänen in Südostasien zu unterstützen. Lassen Sie uns Ihren Bedarf gerne wissen und darüber sprechen, wie wir Ihnen helfen können, den richtigen Manager für Ihren Erfolg vor Ort zu finden.

Drei Post-Covid-Trends für 2022

HR Insights: Drei Post-Covid-Trends für 2022 und darüber hinaus

Nicht nur die globalen Märkte und Supply Chains, sondern auch die Personalmärkte unterliegen aktuell gravierenden Veränderungen. In den USA spricht man inzwischen von „the Great Resignation“ oder dem „Big Quit“. Dort haben allein in 2021 bis dato mehr als 26 Millionen Amerikaner ihren Job gekündigt, vor allem im Niedriglohnsektor.
In Deutschland ist dies so bislang nicht in dem Ausmaß eingetreten, es sind aber andere Entwicklungen deutlich sichtbar, die nach unserer Überzeugung auch über 2022 hinaus bestehen bleiben werden:

Purpose
Experten und auch Manager hierzulande interessieren sich nicht mehr vordergründig für die persönliche Karriere- und Gehaltsentwicklung, sondern immer mehr auch dafür, wie sie arbeiten wollen und dass die Aufgabe sinnstiftend sein soll („purpose“). Zudem nimmt das Konzept der „caring companies“ einen immer höheren Stellenwert ein. Es geht um Stabilität, langfristige Bindung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Flexibilität
Selbst im mittleren und oberen Management stellen Kandidaten inzwischen die Frage nach hybriden Arbeitsmodellen. Wo früher, ohne zu zögern, eine Dienstwohnung für eine volle Präsenz vor Ort in Betracht gezogen wurde, scheitern heute Besetzungen ohne entsprechende Flexibilität mitunter schon an Pendeldistanzen von 90 Minuten Fahrtstrecke.

Committment
Dank der Effizienz und Niederschwelligkeit digitaler Gesprächsführung ist inzwischen erkennbar, dass Kandidaten Bewerbungsprozesse schneller und ohne großen persönlichen Einsatz zur Vertragsreife entwickeln können. Dies führt in dem derzeitigen Nachfragemarkt dazu, dass sie bei einem Gegenangebot des aktuellen Arbeitgebers „umzufallen“ drohen und sich dann unter deutlich besseren Konditionen zum Verbleib entscheiden.

Wie kann eTec Consult Sie in diesen Herausforderungen unterstützen?
Der Dialog mit dem Kandidaten ist eine Kernkompetenz unserer inhouse Executive-Search-Abteilung. Nutzen Sie den Vorteil der Direktsuche, um nicht nur die Inhalte der Position, sondern auch darüberhinausgehende Angebote einer „caring company“ an potenzielle Kandidaten heranzutragen. Viele unsere Kunden zählen zu den absoluten Marktführern ihrer Branche, die den Werten eines Familienunternehmens verpflichtet sind und oftmals schon viele innovative Konzepte, Leistungen und Angebote geschaffen haben (Kultur (!), Global Talent Programs, Learning Management, Gesundheitsmanagement, CSR, Kindertagesstätten, …). Nutzen Sie dies argumentativ! Statten Sie uns mit ihren Argumenten aus!

Positionieren Sie sich darüber hinaus frühzeitig zu modernen, hybriden Arbeitsmodellen und schaffen Sie dafür entsprechende Voraussetzungen. Wir können dies für Sie aktiv im Gespräch vermarkten.

Und zuletzt stehen wir für einen qualitätsorientierten Vorauswahlprozess, getreu dem Motto: „weniger ist manchmal mehr“. Die Motivation eines Kandidaten für eine berufliche Veränderung nimmt in unserem Auswahlprozess schon lange einen hohen Stellenwert ein, erst recht in den aktuellen und kommenden Veränderungen. Wir messen im Übrigen die Nachhaltigkeit unserer Besetzungen in unserem Kundenkreis.

Und: wenn der „Richtige“ dabei ist - machen Sie den Sack zu!

Early-Bird-Breakfast 2021

Wir sind wieder da

Wir sind wieder da: Early-Bird-Breakfast 2021
Dr. Barbara Frei ist Key Note Speaker

Für unser erstklassiges Branchen-Event konnten wir in diesem Jahr Dr. Barbara Frei gewinnen, Executive Vice President Industrial Automation, Schneider Electric. Wir freuen uns zusammen mit unserem Kooperationspartner SPS-Magazin, dass Frau Dr. Frei zum Thema „Klimaziele erreichen und von globalen Marktpotenzialen profitieren!“ spricht.

Nach der pandemiebedingten Pause im letzten Jahr veranstalten eTec Consult und das SPS-Magazin dieses Frühstück als Netzwerktreffen der führenden Unternehmen der Automatisierungstechnik zum 13. Mal. Unser Gästekreis besteht aus Inhabern, Geschäftsführern und Managern der ersten Führungsebene. Nach dem spannenden Impulsvortrag von Frau Dr. Frei besteht beim gemeinsamen Frühstück wieder genügend Raum, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke unter den führenden Persönlichkeiten der Automatisierungsbranche zu vertiefen.

Die Teilnahme an dieser exklusiven Veranstaltung auf der Nürnberger SPS-Messe 2021 erfolgt auf persönliche Einladung.

Osteuropa

Osteuropa ist ein wichtiger Beschaffungsmarkt für Deutschland

Der deutsche Außenhandel mit Osteuropa hat im Juli seinen Erholungskurs eindrucksvoll fortgesetzt. Insgesamt stieg der deutsche Handel mit den 29 Partnerländern des Ost-Ausschusses im Jahr 2021 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 23,3 % auf 286 Milliarden Euro. Die deutschen Ausfuhren stiegen um 22,1 %, die Einfuhren um 24,6 %, nicht zuletzt wegen steigender Energie- und Rohstoffpreise.

Allein die Importe aus Russland legten um über fünf Milliarden Euro, ca. 40 %, zu. Bei den deutschen Lieferungen in die Region gab es zweistellige Zuwächse. Die Exporte in die drei Top-Märkte Polen, Tschechien und Ungarn stiegen binnen Jahresfrist über ein Fünftel.

Die guten wirtschaftlichen Voraussetzungen ermöglichen den Einstieg und profitables Wachstum für Ihr Business!

In den Jahren der Corona-Pandemie haben wir eine Vielzahl der Mandate im osteuropäischen Raum für unseren Kunden erfolgreich realisieren können. Meistens waren dies Führungspositionen in verschiedenen Bereichen in der Russischen Föderation. Beizeiten stehen Länder wie Polen, Ukraine, Ungarn und Litauen im Fokus. In diesem Umfeld benötigt man Fingerspitzengefühl und tiefgehende Einblicke, um mit der richtigen Führungsperson eine Schlüsselposition zu besetzten.

Wir kennen uns aus. Insofern beraten wir Sie gerne zu diesen wichtigen Märkten Europas, wenn Ihrerseits Interesse besteht. Neben der Branchenorientierung bietet eTec rund 30 Jahre Erfahrung im internationalen Bereich sowie ein enges Beziehungsgeflecht für eine erfolgreiche Personalsuche bei Start-Ups- und Führungspositionen innerhalb des gesamten osteuropäischen Raumes. Unsere Empfehlung ist, die eigene Marktposition für die Zukunft zu stärken. Wir unterstützen Sie gerne!

Neuer Geschäftsführer bei eTec

eTec Consult: Frederik Horn zum Geschäftsführer berufen

Zum 1. Juli 2021 wurde Frederik Horn (Bild, 2. v.l.) zum Geschäftsführer der eTec Consult berufen. Er führt die Unternehmung seither mit Dr. Rolf Keck (Bild re.). Herr Horn ist seit 10 Jahren für eTec Consult tätig, zuletzt als Leiter Executive Search und Prokurist in der Geschäftsleitung. Zuvor war er in verschiedenen Aufgaben beim weltweit führenden Lösungsanbieter für Schaltschranksysteme und IT-Infrastrukturlösungen Rittal beschäftigt.

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie unsere Personalberater in Ihrer Nähe:

Telefon: +49 (641) 98 220 - 0
E-mail: info(at)etec-consult.de
 Zum Kontaktformular