Aktuelle Themen

Ihr nächster Karriereschritt

Sollten Sie in unserer Stellenbörse aktuell keine interessante Vakanz finden, bewerben Sie sich initiativ und vereinbaren Ihr persönliches Beratungsgespräch.

Jetzt bewerben

eTec Spotlight Juni 2021

Konjunkturerholung in Italien, Nachhaltige Besetzungen, Hunger nach Erfolg, Russlands Baubranche

Italien

Konjunkturerholung in Italien - Chancen für die deutsche Industrie

Italien ist das wichtigste europäische Abnehmerland für deutsche Maschinen und damit auch die für Zulieferer des Maschinenbaus aus Automation und Elektrotechnik. Zwar hatte das Land im vergangenen Jahr sehr schwere Lasten durch die Pandemie zu tragen - das BIP brach um fast 9% ein! Doch die Aussichten sind vielversprechend.

Unsere südlichen Nachbarn bieten nach wie vor großes Potential. Mit 4,2% in diesem Jahr und sogar 4,4% in 2022 stehen die Zeichen auf kräftigem Wachstum. Zudem will der neue Regierungschef Mario Draghi den Bürokratie-Umbau Italiens im Eiltempo vorantreiben und ist bislang damit recht erfolgreich.

eTec kennt sich im italienischen Markt der Automatisierungstechnik und des Maschinenbaus sehr gut aus. Wir konnten immer wieder die Führung italienischer Tochtergesellschaften unserer Kunden erfolgreich besetzen – zuletzt vor wenigen Wochen im Frühjahr 2021. Unser aktives Netzwerk in Italien versetzt uns in die Lage, Ihnen effizient zu helfen. Wie sind Sie in Italien aufgestellt?

Nachhaltige Besetzungen

eTec Success Stories: Nachhaltige Besetzungen

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Familienunternehmen: Sie haben eine langfristig orientierte Geschäftsstrategie, lassen sich nicht durch Quartalsdenken vom Weg abbringen und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung in der Region, in der sie tätig sind, und darüber hinaus. Familienunternehmen stehen auch in Krisenzeiten zu der Verantwortung für ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter. Dies hat die Corona-Pandemie wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. Auch bei der Besetzung von Fach- und Führungsfunktionen ist Nachhaltigkeit besonders wichtig. Das versprechen zwar viele Personalberatungen, aber nur sehr wenige können das auch mit belastbaren Informationen hinterlegen. eTec Consult hat sich beim Thema Nachhaltigkeit von Besetzungen über viele Jahre erfolgreich engagiert und kann dies auch jederzeit beweisen.

Besonders der Austausch mit Kandidaten ist uns wichtig. Sie sind das Netzwerk, das den Unterschied macht – Tag für Tag. Sie sind Branchenkenner, Multiplikatoren und häufig über die Jahre selbst zu Kunden oder gar Freunden geworden. Das ist die beste Basis für Nachhaltigkeit bei der Besetzung von Fach- und Führungsfunktionen.

Ein Beispiel: In 2018 wurden wir beauftragt, einen internationalen Field Application Specialist für ein Unternehmen mit rund 3.000 Mitarbeitern zu rekrutieren. Aus zahlreichen Empfehlungen tat sich ein Kandidat besonders hervor, der persönliche Standort war jedoch nicht in pendelbarer Distanz zum Kunden. Der Kandidat hatte noch nicht die gewünschte mehrjährige Berufserfahrung und zudem lag seine gehaltliche Erwartung einige Tausend Euro über dem veranschlagten Budget. Nach vielen Diskussionen entschied sich das Unternehmen dennoch für diesen Kandidaten. Kürzlich informierte uns unser Kunde, dass dieser Mitarbeiter zu den absoluten Leistungsträgern zählt, nun zum Abteilungsleiter befördert wird und maßgeblichen Anteil an einem kürzlich gewonnenen Millionenauftrag hat.

Einige andere Beispiele: Ein durch eTec Consult vermittelter Geschäftsführer für Japan hat einem deutschen Automatisierer in diesem anspruchsvollen Markt zum Durchbruch verholfen und ist seit nunmehr 10 Jahren an Bord. Oder ein Gründungsgeschäftsführer in Estland, der den Markt erfolgreich aufbaut; eine Operations Managerin, die zur Leistungsträgerin und gleichzeitig zum Aushängeschild für Diversity avanciert ist. Auf jede einzelne Erfolgsstory und insbesondere auf die Menschen, die diesen Erfolg realisiert haben, sind wir auch bei eTec Consult ein bisschen stolz. Wie können wir Sie nachhaltig erfolgreich machen?

Aktuelles

Erkenntnisse und Anregungen zur „employee experience“ während der Krise:

Aktuell machen sich nahezu alle Unternehmen Gedanken über die Art und Weise, wie sie die Arbeit nach der Pandemie gestalten werden. Werden die Mitarbeiter wieder ins Büro zurückkommen oder weiterhin oder sogar bevorzugt von zu Hause aus oder mobil arbeiten? …

Haben Sie Interesse an diesem Artikel, dann schreiben Sie uns an unterinfo(at)etec-consult.de.

Messen:

Die SPS 2021 in Nürnberg wird stattfinden! Das Early Bird Breakfast ist in Planung. Seien Sie gespannt auf den Key Note Speaker im Rahmen des eTec EBB!

Aktuelle internationale Messen in unserem Fokus:

Vom 17. – 19. Juni findet in Shanghai die W-Power – Windenergiemesse – statt.

In Las Vegas wird vom 27. – 29. September die PackExpo stattfinden.

Hunger nach Erfolg

„Hunger“ oder Erfahrungen, was ist wichtiger?

Bei der Besetzung von „Leader-Positionen“ ist die Definition des Anforderungsprofils der fachlichen und persönlichen Erfahrungen ein wichtiger Baustein.

Die fachlichen Anforderungen ergeben sich aus der Aufgabenstellung, dem Verantwortungsrahmen und sind in aller Regel rasch erarbeitet und festgezurrt.

Bei den Vorstellungen über die persönlichen Eigenschaften, die ein Kandidat mitbringen soll, ist es spannender.

Vereinfacht geht es um die Frage: Ist „Hunger nach Erfolg“ wertvoller als Erfahrungen?“.

Nach vielen Eindrücken und Gesprächen auf TOP-Managementebene scheint es uns, dass die Summe der Erfahrungen bei Einstellungen zu hoch bewertet wird. Gute, aber auch schlechte Erfahrungen bereichern zwar, erzeugen jedoch die Überzeugung, „alles zu kennen und zu wissen“?

Diese Einstellung kann den notwendigen Tiefgang bei der Vorbereitung anstehender, wichtiger Change-Prozesse behindern.

Wir erleben häufig, dass weniger Reputation und Erfahrungen für High-Level-Potentials einen starken Antrieb darstellen, um erfolgreich zu sein, unabhängig davon, ob es um die Steigerung von Produktivitätskennzahlen oder Marktanteilen geht oder um die Eroberung neuer Marktsegmente.

Die „Hungrigen“ wollen und können das Machbare in Bewegung bringen!

Russlands Baubranche

Trends halten Einzug in Russlands Baubranche

Immer beliebter wird in Russland der Bau von Einfamilienhäusern. Zu deren Finanzierung werden zwar keine Hypothekenkredite angeboten, jedoch sind die Baukosten niedriger als der Kauf einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Ballungszentren steigt weiter.

Moskau und St. Petersburg sind mit Abstand die wichtigsten Märkte im russischen Wohnbau. Ein neuer Trend vor allem ist der Bau von Kleinstwohnungen für Alleinstehende. Die beiden Städte steigern ihre Investitionsprogramme für Baumaßnahmen um 20 % im Jahr 2021. Allein in Moskau betragen die Investitionen rund 2,6 Milliarden €.

Die Bauwirtschaft Russlands wird digitaler. Im Fokus stehen Building Information Modeling Technologien – BIM. Das Bauministerium hat im Laufe des Jahres 2020 eine digitale IT-Plattform ins Leben gerufen, um bei BIM-Projekten einen Informationsaustausch zwischen Immobilienentwicklern, Baufirmen und Lieferanten zu ermöglichen.

Ob es um die Bauzuliefererindustrie, Gebäudeinstallations- oder Automations-Branchen geht, unsere Kunden brauchen Führungspersonen, die sich mit dem Geschäftsausbau auf diesem potenziellen russischen Markt auskennen und das Business erfolgreich vor Ort entwickeln. Wir können Ihnen helfen! Wir bringen langjährige Erfahrungen in diesen Marktsegmenten für den spezifischen und schnelllebigen osteuropäischen Markt mit. Bitte sprechen Sie uns an – wir finden für Sie und Ihr Business die passende Persönlichkeit!

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie unsere Personalberater in Ihrer Nähe:

Telefon: +49 (641) 98 220 - 0
E-mail: info(at)etec-consult.de
 Zum Kontaktformular